raum für notizen

asf (= die arbeitssuchfront )

07. November 2004 - 02:09

erster anruf auf meine anzeige von gestern. am sonntag?
wie üblich melde ich mich mit meinem nachnamen. der mann am anderen ende fragt nach, mehrmals, als hätte er nicht verstanden. es geht um arbeit, das wird mir langsam klar, obwohl ich noch zwei andere anzeigen geschaltet habe. ich muß höflicher sein, denke ich, nenne vor und nachnamen. daraufhin fragt der mann mich aus. ob ich flexibel sei, was ich denn sonst schon so gemacht hätte. ich spule meinen lebenslauf ab, kurzversion, der typ ist seltsam, denke ich. ob ich schon in der persönlichen pflege gearbeitet hätte. das muß ich verneinen, bin aber immer noch nicht mißtrauisch. das gibt es ja, daß behinderte ihre eigene pflegefirma gründen. ob ich eventuell massage…
jetzt erst begreife ich. deshalb hat der mann am anfang so schwerhörig getan. die anzeige war neutral gehalten, und er konnte meine androgyne telefonstimme zunächst geschlechtlich nicht einordnen.
danke, nein. und tschüß.
schönen sonntag noch. (also mir selbst, natürlich. ;-)

schichtarbeit | 0 » | plink

kein kommentar!