raum für notizen

neue, alte projekte

19. Mai 2005 - 11:53

kaum nachzuvollziehen, welche türen sich schließen und welche hingegen sich unvermittelt öffnen. es gäbe soviel zu tun, nicht zuletzt das berliner winterbuch zu überarbeiten, fertigzustellen. na, zumindest verlagsfertig. das wäre wichtig, neben all dem anderen kram. und was passiert? der steinbruch belebt sich wieder, von einer sekunde auf die andere. den hatte ich fast schon abgeschrieben. ein projekt, halbverhungert, lange vor dem winterbuch konzipiert. nummer sieben also. na, mal sehen, das wenigste ist ja bislang ausgearbeitet. gerade mal zwei, rein fragmentarisch also. (tapfer weiterklicken!) aber immerhin, eine ist bereits im herbst hier erschienen.

unter tage | 0 » | plink

kein kommentar!