raum für notizen

no koppings

02. Juli 2005 - 03:35

früh raus und die sachen machen, die zu machen sind. (außer blogs lesen. ;-) keinen kopf heute, kein unnötiger schmerz. keine zeit im blick, der tag geht dahin, einfach immer weiter. die liste durch, nächste woche ist nicht viel zeit. zwischendrin ein bißchen spielen, denken, rätseln. live8 läuft, eher nebenbei. damals, ja damals, das war anders. da war ich jung. (ob wohl tracy chapman, die sensation seinerzeit, wieder dabei ist? nein – sie sitzt wohl im studio, wie man sieht. – ERROR! ERROR! ERROR! siehe kommentare!)
und ich? vielleicht gleich noch auf dem balkon die allerneueste idee umsetzen, wer weiß? und kein text bislang, na und? ein bißchen sägen und basteln. hauptsache die welt dreht sich, auch ohne. mich und den text.

alle tage | 0 » | plink
  • plog:
    02. Juli 2005 - 7:33

    darf ich mir die anmerkung erlauben: tracy chapman war nicht ‘live aid’- sondern free-nelson-mandela-konzert – da warst du nicht ganz sooo jung

  • engl:
    02. Juli 2005 - 7:45

    oh, stimmt! wie peinlich… wann war das? (ich war aber damals beim live-aid auch schon nicht mehr ganz sooo jung. ;-)

  • plog:
    02. Juli 2005 - 8:08

    müsste ’88 gewesen sein. ich meine, es war zu mandelas 70.

  • engl:
    02. Juli 2005 - 8:14

    ich hab grad ’87 gegoogelt, aber wer weiß…? immerhin, der mann war über 70 als er endlich freikam. und ist überraschend lebendig, bis heute.

  • plog:
    02. Juli 2005 - 8:54

    hab gerade im keller die hülle des damaligen vhs-mitschnitts begutachtet. da steht juni ’88 drauf. dachte eben, als ich ihn da stehen sah: trotz der gebrechlichkeit, wirkt er immer noch jugendlich…

  • engl:
    02. Juli 2005 - 10:51

    genau das. daß jemand weiß, was die themen der zeit sind, noch heute. das wichtige und so verdrehte, verdrängte thema AIDS in afrika zum beispiel. in dem alter und nach über 20 jahren haft. das ist wirklich bemerkenswert.