home




archiv: Juli 2005


wip – von selbst?

27. Juli 2005 - 05:08

es ist doch immer wieder überraschend, auch für mich, wie die dinge sich klären können. wie von selbst. das klingt zwar absurd, wenn ich andererseits daran denke, daß ich zwei tage für knapp drei seiten gebraucht habe. aber jetzt steht sie, die szene, die so schwierig war. gekürzt, zum glück, wie es sich gehört, und vieles ist umgestellt.
so kann es weitergehen, meinethalben.

wip – lahm

26. Juli 2005 - 11:24

ich muß gestehen, ich war schon mal schneller, ganz eindeutig. kaum mehr als eine seite kann ich heute zu protokoll geben. es ist aber auch keine leichte szene. liebesverstrickungen sind nie ein angenehmes thema, mir aber derzeit ganz besonders unangenehm. dennoch, es muß ja sein, seite für seite.
allerdings bemühe ich mich ganz nebenbei noch, mir für eine anstehende bewerbung ein 2800-zeichen-storykonzept aus den rippen zu schneiden. soviel zu meiner ehrenrettung. und das wäre doch mal was, in meinem beruf arbeiten zu können.

1

26. Juli 2005 - 09:42

die wiederbelebung eines beinah vergessenen bereiches ist mit einem mal doch wieder in gang gekommen. schweigen üben, innen wie außen, konzentration im einfachen sitzen. in meditation. es war wohl höchste zeit.

wip – verkehrt?

26. Juli 2005 - 05:51

das leben ergänzt das schreiben. und umgekehrt.

rechtsverschreibung

26. Juli 2005 - 01:29

wahrlich rechtschreibflexible bürokräfte sind in der welt tätig. das alles kam heute in einer einzigen mail vor, die insgesamt gerade einmal vier zeilen umfaßt:
… vielen dank für…
Bitte Achten Sie darauf, das Sie…
… werden Sie darauf Aufmerksam gemacht, das Sie…

aber gut, ich hab ja verstanden.

jedefrau

25. Juli 2005 - 07:57

frau folkerts gibt den tod im diesjährigen salzburger jedermann. na, das freut mich aber. endlich mal was anderes als immerzu dieselbe olle lena.

von wegen minijob

25. Juli 2005 - 04:08

eine kurze recherche, gerade eben mal zwischengeschoben, ergab einen spitzensatz von 7,-€ fürs putzen und ein wahres katastrophenangebot von 4,50€ für packarbeiten am fließband. auf abruf versteht sich, im gewerbegebiet, logisch, also ein pkw muß schon sein. got it?

wip – fleißarbeit

25. Juli 2005 - 03:20

die arbeit frißt die zeit, so soll es sein. ich vergesse ich alles andere, es bleiben nur die fragen nach kommata und inhaltlichen konjunktionen. ein punkt oder ein komma? ein ‘und’ oder ein ‘doch’? oder gar nichts von all dem. fleißarbeit. seiten fressen, und dabei darauf achten, daß er spürbar bleibt, der text. sonst wird das nichts, wie alles andere. immer wieder.
die zwei szenen von gestern sind durch. folgt eine mächtige von etlichen seiten für morgen, auf die ich heute schon keine lust habe. aber wie habe ich gestern so schön gesagt? bücher haben anfang und ende, und eine seite kommt nach der anderen. weiter ist nichts.

don't hesitate

25. Juli 2005 - 01:24

Fuck Your Fear (The Walkabouts)
als spruch des tages, sozusagen!

don’t hesitate

25. Juli 2005 - 01:24

Fuck Your Fear (The Walkabouts)
als spruch des tages, sozusagen!