raum für notizen

wie man sich irren kann

05. März 2006 - 08:42

gerade läuft im zdf der zweiteiler dresden an. die dreharbeiten haben uns im letzten winter ein paarmal den weg versperrt, auch wenn frau fragmente speziell davon nicht schreibt. von dem winter dachte ich an dem tag übrigens tatsächlich, daß es ein langer und kalter gewesen sei.
nachtrag: ziemlicher kitsch, dieses filmchen. aber ich will mal nicht so sein, zumindest dramaturgisch funktioniert es besser als diese unsäglichen historiendramen, die von den werbesendern immer wieder verzapft werden.

tv | 0 » | plink
  • fragmente:
    06. März 2006 - 9:57

    Ich habe in den letzten Tagen ebenfalls mehrfach daran gedacht. Damals wußten wir natürlich nicht, weshalb die Hakenkreuz-Fahne vor dem Zwinger weht.

  • engl:
    06. März 2006 - 10:45

    und? beide teile gesehen?

  • engl:
    07. März 2006 - 1:30

    echt? heißt die lolle woll? das ist ja komisch. ;-)
    aber so schlecht war ausgerechnet sie nun wirklich nicht. nur die story. und selbst da machen ja – wie schon gesagt – rtl und sat1 oft vielviel schlimmeres. zumindest faktisch war dresden einigermaßen okay.
    am dienstag würde ich übrigens ’emergency room’ mit sofortiger wirkung gegen ‘six feet under’ tauschen. ‘er’ bringts doch nicht mehr. schon lange nicht mehr.
    ‘criminal intent’ ist grandios wegen dieses eigenartigen typen, du weißt schon, wen ich meine. der ist furchtbar und faszinierend, nicht wahr?

  • fragmente:
    07. März 2006 - 10:16

    Nö. Ich kann Felicitas Woll (?) aka “Lolle aus Berlin” einfach nicht ernst nehmen. Außerdem hab ichs nicht so mit Romantik und Schmachtfetzen.

    Ich gucke:
    Mo: criminal intent und manchmal CSI
    Di: emergency room
    Mi: Battlestar Galactica
    Do: fernsehfreier Tag
    Fr: cold case