raum für notizen

12. August 2006 - 08:22

muß das denn sein, geht das ewig so weiter, daß ich noch jahre an den menschen hänge, die ich liebe, auch wenn diese lange schon weitergegangen sind, ohne sich zu äußern, ohne eine wort, sich vielleicht nicht einmal mehr an mich erinnern, so wie ich, tag für tag.
soviel zum thema zynismus. aber was soll ich tun, wenn sie dasteht, urplötzlich, mit einer anderen? lachen? glück wünschen? oder verwünschen, mich und die ganze welt? und alle anderen sowieso!
nein! es geht auch anders, ich will es so.
der schreck war auf beiden seiten, ich bin sicher. daß das jedoch nichts bedeutet, ist wiederum eine harte lektion im leben. die härteste, denke ich.

alle tage | 0 » | plink
  • engl:
    13. August 2006 - 8:26

    übermalen? überschreiben? ausradieren?
    ein palimpsest macht nur neugierig. und noch ratloser. hilfloser.

  • Georg:
    13. August 2006 - 8:30

    Jo, das ist hart. Da musste durch. Nach Jahren wurd’s bei mir immer leichter; heute tut’s gar nicht mehr weh. Also, es wird schon, nur Geduld.

  • kid37:
    13. August 2006 - 12:01

    Erinnerungen sind eine hartnäckige Sache. Man kommt ihnen bei, indem man jeden Tag neue macht.