raum für notizen

07. Oktober 2006 - 11:33

ich bin ein genügsamer mensch. es reicht, wenn da draußen überhaupt irgendetwas ist. die stadt, das wetter, die nacht. oder auch, wenn da gar nichts ist, meinetwegen. hauptsache ich bin. noch.
wie der mond vielleicht.
das meine ich jetzt keineswegs egoistisch. das ist vermutlich einfach nur die alte familienprägung, diese menschenleere. die mir genügsamkeit heißt, inzwischen zumindest. verknöcherung im hirn. was wiederum keine altersweisheit ist, mitnichten. eher ein nach innen gekehrter zynismus.

alle tage | 0 » | plink

kein kommentar!