home




totes land – abstecher (4)

29. Dezember 2006 - 02:16

tippfehler, wiederholungen und anschlüsse. das ist es natürlich nie, da ist immer mehr. so haben sich ein paar kleine passagen noch einmal grundlegend gewandelt, gestern nacht. andere stellen sind weiter zusammengestrichen. hier eine dialogfolge, zwei, drei kurze schläge. da eine rhythmische dopplung. nicht mißverstehen, das ist keine kosmetik. das macht etwas aus.
jetzt ist der umschlag gepackt, adressiert und geht gleich noch auf die reise. (und es bleibt die sorge, wie immer, ob es nicht vielleicht zu knapp, zu voll, zu banal, zu wasweißich sein könnte. aber darauf gibt es keine antwort, niemals. das soll es wohl auch nicht. das ist ja beim schreiben irrelevant.)


  1. fragmente:

    Ist meine Weihnachtskarte eigentlich dieses Jahr angekommen? Bei Modeste hats geklappt.

  2. engl:

    oh ja, diesmal ja. vielen dank. (ich bin nur so ein weihnachtsmuffel, daß jegliche persönliche begegnung mit diesem fest mich ein wenig irritiert.)