raum für notizen

16. Mai 2008 - 11:14

gegenüber wird der kinderladen ausgeräumt. der sperrmüll zieht eine unmenge von menschen an, die sich schnell noch bedienen wollen. es werden immer mehr. und der müll immer weniger. spielzeug, mobiliar, sogar einzelne bretter werden in plastiktüten, einkaufswägen oder autos abtransportiert. nur die leeren farbeimer bleiben stehen.

woher die leute das wohl alle wissen? ein simples beispiel von mundpropaganda vermutlich.

alle tage | 0 » | plink
  • april:
    16. Mai 2008 - 22:15

    Kann sein; viel bemerkenswerter finde ich, dass sich für (fast) alles noch ein Besitzer findet. Ich mach das auch immer, stelle alles raus an die Straße und ein/zwei Stunden später ist es weg, hat einen neuen Besitzer gefunden.
    Gruß, Ingrid

  • engl:
    17. Mai 2008 - 10:16

    klappt hier nicht immer, hier ist neukölln. da verrottet und verschrottet auch so manches. meistens sofas und fernseher.

    neulich habe ich aber ein paar lyrikzeitschriften neben dem altkleidercontainer gefunden. kurz vor einem großen regen. geht auch, auch hier.