raum für notizen

grünzeug

26. August 2008 - 22:09

wann habe ich mich eigentlich von einer menschenverachtenden pflanzenvernichterin zu so einer mit grünem daumen entwickelt? im moment wächst mir hier alles massiv entgegen, obwohl ich seit bestimmt zwei wochen das anwesende grünzeug  weder gegossen noch mit ihm gesprochen habe.

alle tage | 0 » | plink

26. August 2008 - 21:29

fremdarbeiten. anzeigenbasteln. irgendwie verstehe ich auf einmal die kunden von damals, als ich noch auf der anderen seite saß. diese lächerlichen, selbstgebastelten schnipselchen in eigenartigen formaten, die kein mensch für den druck benutzen konnte. aber die kunden, damals, hatten ja auf einmal alle einen pc, inklusive eines hochprofessionellen grafikprogramms. die waren kaum zu überzeugen.

und jetzt ich.

naja. ich mache mich schonmal auf das eine oder andere donnerwetter gefaßt.

freelancing | 0 » | plink

26. August 2008 - 12:18

im moment finde ich einfach alles riesig gut. wollt ich nur mal sagen.

alle tage | 0 » | plink

25. August 2008 - 15:11

ich sollte definitiv viel öfter mal werbetexten, das macht mächtig spaß. hat fast was lyrisches, so seltsam das auch klingen mag. man arbeitet viel mit leerstellen und struktur. und solange wordpress (ganz unten rechts) allen ernstes behauptet, sogar code sei poetry, dann kann ich das doch erst recht.

freelancing | 0 » | plink

hurt

24. August 2008 - 23:08

vielleicht doch irgendwann mal die letzte cd von johnny cash besorgen. nicht wegend des films, der gerade lief. sondern weil ich immer wieder mal dieses video (achtung: youtube!) ansehe. was ist schon dieser britische telekomtenor zum beispiel, der gerade permanent auf die werbetränendrüse drückt. gegen dieses simple stück ende. nichts.

alle tage | 0 » | plink

keine frage

24. August 2008 - 22:02

warum wohl das blogoscoop-logo hier ganz normal erscheint, auf minuszero dagegen pechschwarz statt transparent? aber nur auf der seite, nicht im originalzustand. da sieht man noch, das beide genau gleich sind.

sowas werd ich wohl nie begreifen.

ich weiß ja, man fragt ja nicht warum, wenn es um so einem kram geht. man ist zufrieden mit dem, was man kriegt. schon okay. es würde mich einfach nur mal interessieren. weiter nichts.

hard & soft | 0 » | plink

die letzten schafe

24. August 2008 - 21:21

was sind das für zeiten. es gibt offensichtlich keine hellen schafe mehr. schwarze schafe sind auch out. neulich aber, an der ostsee bei dierhagen, wurde ein kleines rudel blauer schafe gesichtet. wohl die letzten ihrer art, denn jedes von ihnen war an wenigstens einem fuß in eisen gelegt.

bestimmt, damit sie nicht auch noch wegfliegen. ich bin sicher.

alle tage | 0 » | plink