raum für notizen

karma

29. November 2009 - 01:46

das mit den ämtern ist so eine sache. den einen tag flutscht es, am donnerstag zum beispiel. da ließ sich alles an einer einzigen stelle klären und das ohne wartemarke. ich hatte mit drei stellen an zwei verschiedenen orten gerechnet und das ganze schon einmal vorsorglich auf zwei tage verteilt. und dann funktionierte es, einfach so, ganz von allein. keine stunde hat es gedauert. außerdem war auch noch mein neuer führerschein endlich da, nach fast sechs monaten. viermal hatte ich schon vergeblich da gestanden.

beinah unglaublich für eines der überlaufensten berliner bürgerämter.

nur zwei tage später nervt es dann wieder, das listen schreiben und aufrechnen. alles zur sicherheit dreimal durchrechnen, jedes wort mit goldstaub abwägen. vor lauter angst, irgendetwas falsch zu machen. sehr geehrte damen und herren, leider kann ich ihnen dieses und jenes nicht  beantworten, weil ich die frage nicht verstanden habe. oder wie sagt man das?

stunden gehen dahin und rauben mir den letzten nerv. die seele. so kann ich nicht arbeiten. nicht schreiben. nicht leben. gute nacht.

alle tage | 0 » | plink