raum für notizen

sklaven-tv

10. Juli 2010 - 11:10

keine ahnung, wie oft ich diese sky-werbung im tv gesehen habe. immer ein wenig irritiert, weil ich ihr nicht folgen konnte, den logischen zusammenhalt einfach nicht verstanden habe. so wenig verstanden, daß ich mit tatsächlich irgendwann die mühe gemacht habe, herauszubekommen, wofür da überhaupt geworben wird. das immerhin war nicht schwer zu verstehen. fußball, ist ja ein thema zur zeit. dennoch vermochte ich den plot der story immer noch nicht zu begreifen. warum kreischen die frauen so derart unjubelig?

eben ging es mir plötzlich auf. es gibt ja männer in der welt, der heterowelt. und männer werden von fußbällen symbolisiert. frauen dagegen hassen fußbälle und deshalb wohl auch männer. so einfach ist das. aber mal ehrlich, es ist wirklich viel verlangt, das zu kapieren. wenn fußbälle ausgerechnet in einem nur mit frauen gespickten spot beworben werden sollen. wer soll denn den klischeschlenker mitmachen können? hey, frauen und schuhe, das gehört zusammen. das verstehen wir. (auch nicht.)

kurz danach kam übrigens colawerbung, die kalorienbefreite lightversion. der spot, wo das junge pärchen morgens dem bett enthüpft, sie duschen geht und er zur kalten cola greift. dann die elterninvasion, attacke, terror, panik vor der wohnungstür. ihre eltern natürlich. doch der kerl bleibt cool, wird schließlich mit einem helikopter aus dem krisengebiet entfernt. alles nochmal gut gegangen. (und natürlich heißt die cola nicht light sondern zero, ist ja die für männer. die lightversion wird natürlich mit püppchen und einer dezent integrierten schwuchtel beworben.)

mannomann, schon mal was von emanzipation gehört? das soll es geben und ist für frauen, männer und auch eltern im angebot. beziehungsweise kinder natürlich, nicht zu vergessen.

alle tage | 0 » | plink

kein kommentar!