raum für notizen

auf die bremse

03. Oktober 2010 - 13:55

gerade die zwei schrauben an der rechten bremse wieder festgedreht. dabei festgestellt, daß das bremselement, wenn es sich denn ganz losgerüttelt hätte, nach unten hätte wegrutschen können, wo es dann letztendlich durch die bremsleitung gehalten worden wäre. logisch. und aus der position heraus wäre dann ein eleganter schwung in die „aluspeichen“ des vorderrades hinein möglich, vermutlich sogar wahrscheinlich gewesen. die vorstellung amüsiert mich definitiv nicht. darüber denke ich wohl einfach nicht intensiver nach.

auch die frage, ob das womöglich absicht gewesen sein könnte, breche ich besser im ansatz ab. irgendwer hat die bremsbeläge gewechselt, das war im juni oder so. ein anderer jemand hat später dann den reifen gewechselt. keine ahnung, wer von denen mit der bremse blödsinn angestellt hat. ich will es gar nicht wissen. diese art der ungewißheit ist mir auf jeden fall lieber als die vorstellung, daß es da draußen absolut indiskutable neuköllner geben könnte.

wenn man nicht alles selber macht! (ja, ich habe gerade alle auch nur irgendwie sichtbaren und erreichbaren schrauben und muttern gecheckt.)

alle tage | 0 » | plink

kein kommentar!