raum für notizen

tomaten anbauen in der stadt (5)

15. Mai 2011 - 18:37

wind und regen der letzten tage haben es dringend nötig gemacht, das diesjährige tomatenpflanzenklettergerüst. immerhin zappelten meine tomatenpflanzenmonsterchen nicht mehr nur noch hektisch, sondern bogen sich bereits deutlich in richtung abgrund. das hatte ich auch schon, daß sich einzelne zweige von ihrer mutterpflanze gelöst haben, um sich anschließend auf den gehweg zu stürzen. das ist besonders schade, wenn sich schon blüten daran befinden. und, wie man sieht, gibt es bereits etliche blüten.

tomatenpflanzen sehen ja nicht so besonders schön aus, noch dazu sind sie giftig. nicht besonders giftig, also nicht wirklich gefährlich. aber schon recht unangenehm, wenn man sie mal angefaßt hat. also danach immer schön die hände waschen, und den gelblichen sabber gründlich entfernen. auf gar keinen fall damit in die augen oder an die lippen greifen. außerdem die dinger öfter mal bei licht betrachten, auch wenn noch keine früchte da sind. dann ist das grüne gewucher nämlich echt schön.

und dieser lichtgrüne brocken sah vor ziemlich genau sechs wochen noch aus, wie hier in dem oberen bild.

alle tage | 0 » | plink

kein kommentar!