raum für notizen

back to normal

11. Juli 2011 - 17:41

der schluck wasser im tank hat sich als eine halbe schüssel voll, also literweise, dreck und wasser herausgestellt, das ich fröhlich mit mir herumgefahren habe. beim tanken eben paßten auf einmal über neunzehn liter, statt der üblichen sechzehn. das umschalten auf reserve vor einer woche hat die suppe dann endgültig in die vergaser geschwemmt und damit exitus. das heißt, nein, nicht komplett tot, aber wesentlich kostenintensiver als erwartet halt. zirka verdreifacht, das hat mir gerade noch gefehlt. schießlich ist der tatsächlich tote rechner auch noch zu ersetzen. unter den voraussetzungen hätte ich mir den luxusumbau der sitzbank natürlich erspart. die übrigens auch nicht so doll geworden ist. wirft unübersehbar falten, das scheißding.

ich erwäge also ein kleines experiment. herauszufinden wäre, in welche summe sich fünf bis sechs kilo lebendgewicht verwandeln lassen, die ich mangels finanzieller masse als einziges noch in die waagschale zu werfen hätte. fdv, friß ein viertel. oder so ähnlich. (ich könnte natürlich auch schauen, ob ich nicht wieder mal irgendwelchen scheiß auf ebay verticke. da aber so gut wie alle instrumente von früher schon weg sind und auch im grunde sonst eh kaum je was von wert bei mir vorhanden war. keine ahnung.)

geht alles auf anfang, hab ich den eindruck. also auf null.

alle tage | 3 » | plink
  • arboretum:
    13. Juli 2011 - 17:28

    Sie Ärmste. Oft kommt es ja dicke und die Sachen gehen gleich reihenweise kaputt. Ich kenne das auch. Ich habe mir jetzt endlich einen neuen Kühlschrank gekauft (nachdem der alte schon seit einem Jahr nur noch zeitweise und sehr mäßig kühlte), und jetzt zeigt prompt der Bildschirm Ausfallerscheinungen (vielleicht ist es auch die Grafikkarte). Jedenfalls wurde er am Sonntag plötzlich komplett giftgrün.

  • trudi:
    16. Juli 2011 - 10:57

    Was ist denn an dem Rechner kaputt? Hast du versucht den zu reparieren?

  • engl:
    16. Juli 2011 - 12:59

    ich habe lange hin- und herprobiert und schließlich, mit zwei experten, einen motherboarddefekt diagnostiziert. reparatur möglich, aber teuer und nicht zwingend erfolgversprechend. von daher, nein, ich hab das ding aufgegeben.