home




archiv: Juli 2013


52

31. Juli 2013 - 12:33

flamme aus flammen. alles brennt. (ass der flammen)

krisenbewältigung

28. Juli 2013 - 14:49

gelungen.

tangokrise (die zweite, erst)

27. Juli 2013 - 12:32

gestern nacht mit zwei hölzernen beinen und schweren herzens auf der milonga herumgestanden. heute nacht wird es kaum besser werden, die zeichen stehen schlecht. das mir eigene emotionale equipment befindet sich in einem derart desolaten grundzustand, selten zuvor hab ich das so erlebt. so klar, so nah. oder immerzu, damals. was weiß denn ich?

der letzte rest stabilität steht ständig auf der kippe, aus gründen. aus unausweichlichen gründen.

ja, ich bin bereit.

dazu meine grundsätzliche anfälligkeit für musik beinah jeder art. das ist schlimmer als das mit den worten, die ich ja immerhin beherrschen kann. tanzen dagegen. tanzen? was für eine seltsame idee.

wortzen

26. Juli 2013 - 23:00

lyrik -> # das leben laufen

prosa -> vielleicht noch ein ebook? zeit wärs ja, nach fast einem jahr. (es gibt da noch all die alten, unveröffentlichten lyrischen prosatexte.)

26. Juli 2013 - 18:20

erst, wenn es nichts mehr zu sagen gibt. ist alles gut. jetzt.

out! now!

24. Juli 2013 - 23:57

done & gone

24. Juli 2013 - 23:14

die alten bilder. und nichts mehr sehen. nicht mehr hoffen, nicht mehr träumen. nicht mehr warten.

nichts mehr wissen. nur leere.

und weite.

die macht der mimose

22. Juli 2013 - 23:19

machtmimose

licht und beweglichkeit.

22. Juli 2013 - 00:20

mich wehren gegen das verzehrt werden. ein leben lang. das muß ein ende haben.

wie

21. Juli 2013 - 23:46

wie der emotionalkörper automatisch reagiert im augenblick des verlusts. mit zittern und heulen zunächst, dann mit wach sein, nicht mehr schlafen können. oder wollen. auf der suche nach klarheit.

viele gedichte und immer derselbe film, nacht für nacht. winter in alaska, sommer im tal. bis zur beerdigung bleiben wochen.

wie wenig das zu bedeuten hat. das weinen und wachen. wie das wetter, im angesicht des todes.