home




25. September 2013 - 18:00

ein paar worte, hier und da, hin und wieder her, das war alles in den letzten tagen. der aktuelle text liegt und hängt durch, fast vergessen ist er mir. das heißt, ich finde ich gerade banal und lächerlich, ziemlichen mist. (das muß so, das ist nicht neu.) ich sollte einen neuen finden, finde aber nur fetzen, titel und neue fragmente für wasweißichwas. abwarten. offen bleiben.


  1. engl @ absurdum » Blog-Archiv:

    […] ich es ahnte und neulich schrieb: ein neuer text kommt, bahnt sich den weg, kommt über den ersten fetzen hinaus. ein schrecken […]