home




malz

29. November 2018 - 22:33

im bett sitzen und gemütlich in den uralten rechner tippen. (x61 mit win 10, läuft tatsächlich.) geht jetzt, weil mich jemand auf die idee gebracht hat, ein schickes rückenpolster am kopfende zu installieren. warum bin ich da eigentlich nicht früher drauf gekommen?

natürlich tut im bett sitzen und tippen dem rücken auch irgendwie weh. aber irgendwann muß man ja mal ins bett, schlafen. und  hier hocken tut anders weh als am schreibtisch, an welchem auch immer. das ist doch schon was. aber eigentlich soll ich mich trollen, als rumtrollen, in der welt. das heißt wohl spazierengehen, weder liegen noch sitzen und so. kein hocken mehr, keine erstarrungen.

das ist ja alles kein problem, das lässt sich vor allem leicht sagen. aber wie soll ich die schultern sinken lassen? nach hunderten von jahren, die last. wie nehme ich den biss aus den kiefern? mit dem ich die karren ziehe, seit jeher. wie ein getrenster gaul, ein ochse, gejocht. beides.

wie hebe ich den kopf? ohne die angst zu schüren? wenn ihr mich dann seht. triple wood. und ich euch, sowieso.

wußtet ihr das? nichts wißt ihr.