raum für notizen

pain fool

01. April 2019 - 22:55

medikamente wirken und benehmen sich zeitgleich daneben. so ist das, aber ich kenne es wenig, weil ich die nur selten im leben welche nehmen musste.

die aktuelle zusammenstellung hat es in sich. die nächtlichen schmerzen halten sich in grenzen, und also kann ich wieder schlafen. endlich. tagsüber vergesse ich die schmerzen, nur ein leichter druck bleibt und ein plötzliches stechen bei einer allzu gewagten armbewegung. dennoch bewege ich mich zunehmend normal.

der schwindel jedoch, gleich nach dem aufstehen, der dann auch nicht mehr verschwinden wollte. nicht eine, nicht zwei, auch nicht drei stunden später. das ist nicht nur unangenehem, das hat mich an der ausübung meiner bürotätigkeit gehindert. heute zumindest. mal sehen, wie es morgen aussieht.

(nach einer kurzen recherche habe ich die antidepressiva in verdacht. werde also zügig die als erstes wieder zurückfahren. besser ist besser. allzulang will ich dieses spiel ohnehin nicht treiben.)

und dann wäre es natürlich auch gut, mal wieder vom körper in den geist überzugehen. in den text also, das buch. in den roman, für dessen verwirklichung ich heute schnell noch unterschrieben habe.

erste vierte zweitausendneunzehn. yeah!

alle tage | 0 » | plink

kein kommentar!