raum für notizen

wien im abend, bei der nacht

02. Juli 2019 - 13:27

der wettergott hat gesprochen und beschlossen, meinen ersten wienbesuch seit jahren auf den heißesten tag seit wettergedenken zu legen. den ich demzufolge nicht in der wienerwüste außer haus, sondern bei stabilen 29° innerhalb von vier wänden verbracht habe. was allerdings ohnehin mal ganz angenehm und angebracht war, eine weile ohne jeglichen menschlichen input allein am intenet zu verbringen. in der arbeit auch, der freien, nicht dem schreiben, in der am ersten des monats rechnungen zu erstellen sind. erledigt.

wien, oder aber die derzeitige ecke davon, habe ich mir also zunächst und überhaupt in dämmerung und dunkelheit erlaufen. was nicht schlecht ist, denn auch im roman laufen zwei im dunkeln in wien nach hause. allerdings nicht im hochsommer, sondern mehr so im spätherbst. doch das werde ich abstrahieren können, denke ich.

städte bei nacht sind ohnehin eine qualität für sich, im grunde beinah ein privileg der einwohner. denn sie stellen sie her, die qualitäten der nacht. es ist ihre präsenz oder nichtpräsenz, die die stimmung ausmacht. die offenen fenster, die lichter, die stimmen. die schritte auf den wegen, die geschichten, die dort liegen, die warten, überall.

und eine schande sind all die gegenden und orte der welt, die man – und mehr noch, viel mehr, frauen – bei nacht nicht begehen können. weil der mut fehlt, weil da angst ist oder wirkliche gefahr. eine wirkliche schande.

in wien ist auch entschleunigung, und das nicht nur, weil ich ohne arbeit hier bin. wenn auch nicht wirklich in urlaub, sondern immer, wie sowieso immer, in literatur. sogar recht konkret, diesmal. aber dennoch eben keine arbeit, kein pflicht. nur frei schwingends suchen und finden.

wien ist langsamer, wien verlangsamt, mich. das mag am sommer liegen, an der hitze. oder es ist einfach hier, es lebt und wohnt hier. wo wenig abseits des touristischen epizentrums, so mancher laden fixe mittagspausen einhält und im sommer wochenlang zusperrt.

heute sind es zehn grad weniger draußen, es geht ein guter wind und ich werde weiterziehen in einen anderen bezirk. sehen und lernen, wie wien so bei tag aussieht.

alle tage | 0 » | plink

kein kommentar!