raum für notizen

10. Dezember 2019 - 00:42

ganz einfach, das mit dem regen in meinem bad. ein anruf von der arbeit aus, die dringlichkeit muss ich gar nicht erst näher erläutern. die liegt sofort klar auf der hand. und als ich nach nach hause komme, ist alles erledigt. vermutlich, denn in meine wohnung musste wohl niemand, das wurde mir noch am telefon erklärt.

sehr erfreulich.

sehr lustig ist, dass sich etliche der mittlerweile unnütz gewordenen coup-roller bei mir vor der haustür zu versammeln scheinen. 26 habe ich heute morgen in meiner straße gezählt, am abend waren es schon 37. hier scheint wohl eine der letzten stationen zu sein, vor dem kollektiven abflug. da bin ich mal auf morgen gespannt.

überhaupt bietet mir dieses lustige geschehen die einmalige gelegenheit, die elenden drecksdinger höchstpersönlich in den wind zu schießen. in den müll oder sonstwohin, hauptsache weg damit. wobei ich ja eigentlich überhaupt nichts gegen die niedlichen kleinen fahrzeuge habe, die finde ich sogar ganz schick. und gar nicht so sinnfrei vermutlich.

vor allem aufgebracht bin ich gegen deren unfähige fahrer*innen, ohne jegliches gefühl für gefahr. besonders die, die sie für andere darstellen. andere zweiradfahrer vor allem, also solche mit richtigen zweirädern. und mit zweiradführerschein. wenn man den hat, weiß man, dass man andere fahrzeuge auf einem fahrstreifen nicht rechts überholt. niemals, wirklich absolut nicht. auf einem zweirad noch nicht einmal einfach so, wenn man einen eigenen fahrstreifen für sich hat. und schon gar nicht mit der beschleunigung, die diese elektrodinger drauf haben.

mal ganz abgesehen von den vielen kleinen zweiradvereinbarungen und -verabredungen, von denen diese meitrollerhirnis natürlich nicht die geringste ahnung haben. stillschwiegende agreements, die funktionieren, ohne dass man sich kennt. ohne dass man sich je kennenlernen wird. trotzdem.

diese unverschämten zeitgenossen auf ihren albernen spielzeugen haben mich in den letzten jahren oft genugnden letzten nerv gekostet, vor schreck und vor angst.

damit ist jetzt schluss. punkt.

alle tage | 1 » | plink