raum für notizen

2021

02. Januar 2021 - 00:54

um mitternacht war es recht still. wir haben schnaps getrunken, draußen, und wunderkerzen geschwenkt. wir haben auf ein neues angestoßen, uns kein gutes neues gewünscht. wir haben uns nicht berührt, nur das anwesende ehepaar hat ein bißchen geküsst.

wir haben viel gelacht, und es war sehr traurig. ein leerer sog, von tief unten, auch der unheimlich still. ich sage nichts darüber, nie, wenn ich unter menschen bin. das habe ich verstanden, dass sie davon nichts wissen wollen. höchstwahrscheinlch ist es sowieso nur mein ganz persönlicher sog, und alle anderen haben rein gar nichts davon.

also verschweige ich, was ich weiß. nur in meinem schreiben komme ich vor. (wieder dieses glück, dass das jetzt absehbar nicht mehr ins leere läuft.) so war es schon immer, nur habe ich es in letzter zeit nicht mehr so recht glauben können. 2020 hat alle illusionen zerstört.

und 2021 wird das jahr der bewussten leere. vielleicht.

alle tage | 0 » | plink

kein kommentar!