raum für notizen

13. Juni 2008 - 13:17

es ist kaum zu glauben. der seit über zwei wochen tote drucker – von dem ich natürlich die ganze zeit wußte, daß er sich nur totstellt, der sack – hat sich mithilfe eines soliden patronensatzes, der noch nicht einmal original ist, wiederbeleben lassen. einfach so. und liefert prompt ein hervorragendes druckbild.

so hab ichs gern, so muß das sein. das leben.

nachtrag: naja, perfekt ist es dann doch nicht. immer wieder ist umständliches gehampel notwendig, düsentest und reinigung, ohne jede notwendigkeit, damit die patronen akzeptiert werden. lästig, aber es geht. einstweilen. (weiß jemand, wie man epsondrucker zur raison bringt?)

hard & soft | 0 » | plink

kein kommentar!