raum für notizen

elektrokommunikation

11. Juli 2005 - 03:53

ich weiß, handys sind grundsätzlich unerotisch. (auch wenn man sie korrekterweise mobiltelefone nennt, um den zwangsläufigen schreibfehler zu umgehen.) dennoch es muß an dieser stelle zumindest erwähnt sein, das nächtliche eintreffen von mobiler elektrokurzpost. jetzt also doch noch, auch wenn ich nochmals nachfragen mußte. eine ziemlich lange mitteilung sogar. treffen am freitag. und schon weiß ich nicht mehr recht… was mache ich denn nun? was will ich eigentlich? nach all der zeit.

alle tage | 0 » | plink
  • plog:
    11. Juli 2005 - 6:20

    man schaut etwa 10 x pro stunde aufs display – obwohl man eigentlich keinen klingelton überhört haben kann – man testet ob evtl. ein defekt vorliegt oder die letzte eigene nachricht noch unter ‘entwurf’ hängt… und dann kommt die ersehnte post und plötzlich ist alles anders. man ist sich nicht mehr sicher…

  • engl:
    11. Juli 2005 - 6:22

    und fortsetzung folgt… ;-(

  • inge lütt:
    11. Juli 2005 - 10:17

    ich drück die daumen.