home




lüge

27. Februar 2007 - 01:55

der spaß hört genau da auf, wo die gewalt spiel genannt wird. irgendwann ist es soweit, dann sitzt man in der klemme. schlägt man zurück, hat man überreagiert. (du liebe güte, war doch alles gar nicht so gemeint.) schweigt man aber und rührt sich nicht, wird man fortan ausgelacht. immer und immer wieder. ich weiß nicht, was schlimmer ist.
schuldfragen sind in ihrer grundstruktur simpel und entsprechend effektiv. doch das ist ein trugschluß. am ende ist auf die art wenig bis nichts gewonnen, nur eine steigerung der qual vielleicht, verursacht durch die wahl der waffen. oder der worte.
die kreise des schweigens hingegen greifen ineinander wie fließende zahnräder. das geschehen ist naturgemäß komplex und in sich wirr. im schlimmsten fall bleibt es unbegreiflich, scheinbar ungeschehen oder gar falsch. gewalt wird unsichtbar auf die art.
die meisten menschen wissen das, denke ich. doch da mag ich irren.