raum für notizen

maschinengegrummel

01. Juli 2007 - 03:57

ich bin ja nicht wirklich eine motorradfricklerin, das kann ich kaum von mir behaupten. nur so ein bißchen, gerade soviel, wie es halt sein muß. für eine frau. damit ich nicht hemmungslos nach strich und faden verarscht werde in den doch immer noch männerdominierten zweiradwerkstätten dieser welt. besonders wenig verstehe ich von der elektrik, den strömen, wie ich einmal jemanden habe sagen hören, das klingt gut. diese ströme aber sind und bleiben mir ein ewiges rätsel. zwar traue ich mich durchaus, lampen aufzuhängen, verlängerungskabel zu basteln und batterien aufzuladen. ja, sogar die jüngste motorradbatterie, die ja eigentlich akku heißt, glaube ich zumindest, habe ich selbst mit säure bestückt und eingebaut. alles kein problem. ehrlich!
warum aber neuerdings die zündung immer dann mit einem leisen klack verschwindet, gerade wenn es am wichtigsten ist, wenn ich nämlich zünden will. das war mir zunächst ein schleierhaft und hat mich zudem mit leisem schrecken erfüllt, denn ich vestehe ja nun rein gar nichts von den strömen. (wie gesagt.) an der batterie rütteln half, ein paar tage lang. beruhigte aber natürlich gar nicht, denn was, wenn mitten in der fahrt, auf der autobahn gar, die zündung sich verabschiedet. das geht, das kenne ich, alles schon mal dagewesen. heute also mußte eine analyse her. eine einfache, zutreffende, selbst zu behebende, wenn möglich. und war in fünf minuten gefunden! eine der beiden polschrauben hatte sich gelockert, weil die batterie aus unerfindlichen gründen ziemlich lose in ihrer halterung schlingert, und das bei den berliner kopfsteinpflastern, und sich auf die art in dauernde kurzschlußgefahr begeben. oder so ähnlich, keine ahnung. jedenfalls gehts jetzt wieder, wo alles fest sitzt. so soll das sein, ab sofort, immer. habe ich beschlossen.
wesentlich ärgerlicher war das bei dieser gelegenheit entdeckte dritte brandloch in der sitzbank, diesmal mit noch aufliegendem stummel, selbstgedreht. zum kotzen, dieses dämliche neuköllnvolk. selbst wenn es dieser balkonraucher von gegenüber sein sollte, der vielleicht die kippen einfach gedankenlos runterschnippst. (ja, sowas denke ich dann, auch das noch, ich weichgespültes hirn, immerzu positiv denkend, daß so einen blödsinn doch sicher wirklich selbst hier niemand einfach so aus scheiß machen würde. bah.)

alle tage | 0 » | plink

kein kommentar!