raum für notizen

immer dasselbe in den täglichen nachrichten (38)

18. März 2009 - 14:14

„Man kann das Aids-Problem nicht durch die Verteilung von Kondomen regeln. Ihre Benutzung verschlimmert vielmehr das Problem.”

so richtig verstehe ich ja nicht, warum der papst kritisiert wird für seine erneute kondom-äußerung. ich meine, was kann er denn allen ernstes zu dem thema schon anderes sagen? was wird denn da von ihm erwartet?

natürlich ist es lächerlich und gefährlich, was er erzählt. gerade deshalb wäre es womöglich wesentlich wichtiger, diese person und institution insgesamt in frage zu stellen. mit der gleichen radikalität.

trübsinn | 0 » | plink
  • trudi666:
    18. März 2009 - 15:46

    STimme 1000 % zu. Männer die rote Gucci Schuhe tragen sollte man sowieso misstrauen.

  • engl:
    18. März 2009 - 21:59

    naja, wenn man das ganze detaillierter betrachtet, ist es vermutlich schwer, ausgerechnet das in frage zu stellen, von dem gleichzeitig ein hoffnungsversprechen ausgeht. da hab ichs leicht, ich bin schließlich nicht gläubig, schon gar nicht katholisch.

  • roman:
    18. März 2009 - 22:45

    nun ja – das, was mich an dieser geschichte am meisten interessiert wäre doch der genaue wortlaut. denn so aus dem zusammenhang gerissen, wie die großen nachrichtenmagazine das ganze betrachten ist das ganze ja schon eher lächerlich, als beängstigend – wobei es das auch ist. ganz sicher.