raum für notizen

starke ströme

22. Oktober 2009 - 21:45

heute scheint der tag der wiederhergestellten verbindungen zu sein. alle vorsichtig angefragten elektriker haben es vorgezogen haben, mir gar nicht erst zu antworten. oder sie nannten mir einen gänzlich inakzeptablen preis von 70 euro zzgl. für vermutlich 7 bis 12 minuten arbeit. naja. nach diesen niederschmetternden erfahrungen habe ich mich kurzentschlossen dazu durchgerungen, es doch wieder einmal selber zu machen. das mit dem anschluß des neuen herdes. wollte ich ja eigentlich nicht. wollte einfach mal vernünftig sein und die finger davon lassen. schließlich ist das starkstrom oder so.

aber wofür gibt es schließlich sicherungen. so schwer kann das doch nicht sein. außerdem ist das ja eine grundrenovierte wohnung hier, da stimmen die farben und die kabel. und beim einzug habe ich es doch auch allein geschafft. warum nicht auch diesmal. wenn ich nur nicht gleich zu beginn aus versehen die herdanschlußdose aus der wand gerissen hätte. billiger scheiß, typisch neukölln. das hat ein wenig aufgehalten.

anmerkung: zum nachmachen natürlich nicht geeignet. finger weg, da fließen starke ströme. also besser 70 euro zahlen, okay?! zzgl. ;-)

alle tage | 0 » | plink
  • Sammelmappe:
    25. Oktober 2009 - 19:45

    Das erinnert mich an unsere abenteuerliche Stromaktion im alten Fachwerkhaus. Mein Liebster hat mir ein Buch in die Hand gedrückt mit den Worten: Du hast doch Physik studiert, du wirst mir jetzt die Schaltkreise erklären.

    Nein, ich hab es mir überlegt. Ich schreibe die Geschichte nicht auf. Sie ist nicht zur Nachahmung geeignet. Aber wir waren schon eine merkwürdiges Team: Ich mit dem Buch in der Hand, er mit den Stromprüfer in der Hand.

    Aber es hat alles geklappt. Alle Lichtschalter und Steckdosen haben wir auf diese Art verlegt.

  • engl:
    25. Oktober 2009 - 20:04

    ja, besser nicht erzählen. sowas kann definitiv schlimm ausgehen. mein vater, zum beispiel, hat da mal was ganz dummes gemacht. und zum glück viel glück gehabt.

    das mit dem herd war aber wirklich ganz einfach.