raum für notizen

morgenglühen

15. Juli 2010 - 10:13

hat geholfen, offensichtlich, die volle dröhnung gestern nacht. nicht sofort, erst nach zwei, drei stunden. aber dann war sowieso auf einmal der strom weg, im ganzen haus, womöglich sogar in einem ganzen straßenabschnitt. da gab es dann auch keine ablenkung mehr, kein blickloses zappen durch irgendwelche nachtprogramme.

und heute überraschend aufrecht im kopf. mit ein bißchen angst nur und mit zweifel natürlich, ob das sein kann. nach nur knapp 12 stunden.

heute morgen außerdem, kurz nach sieben oder so: schaufeln, buddeln und baggern unterm schlafzimmerfenster. die verkabelung unter dem bürgersteig wird großräumig freigelegt, reparaturarbeiten, wohl um weitere stromausfälle zu vermeiden. dabei sieht es aus, als wolle man meine kawa einbuddeln. oder sie am ende gar umsetzen. das mache ich dann doch besser selber. ich fahre sie rüber auf die andere straßenseite, noch vor dem frühstück. aus dem loch in der erde riecht es muffig.

nach nachtfahren glüht das rad in seinem alkoven in der küche übrigens immer noch ein bißchen nach.

alle tage | 0 » | plink