raum für notizen

einblick

21. Mai 2011 - 00:49

dieses verdammte loch in mir scheint größer zu werden mit jeden tag. seit vier wochen frißt es sich stetig in mir fort. immer mehr ist mir plötzlich deutlich erkennbar, dinge, die vorher schlicht und einfach nicht existiert haben. nicht für mich zumindest, und ich habe nicht die geringste ahnung, wie das für andere menschen aussehen mag. wieviele gekränkt und verletzt von mir zurückgeblieben sind. igendwo. ich habe nicht einmal die möglichkeit, es in erfahrung zu bringen. da ist soviel unsinn, den ich verzapft habe. so viele jahre, so viele fehler, unglaublich, die mich im nachhinein fassungslos machen. ob der blindheit vor allem, mit der ich sie begangen haben muß. ahnungslos. ob es möglich sein wird, auch nur etwas davon wieder gut zu machen. es auch für mich selbst irgendwie wieder gut zu machen. oder ein kleines bißchen besser zumindest. ich weiß es nicht. ich weiß nicht, wie. ich bin sprachlos, ratlos. ich nenne es verzweiflung, ganz einfach.

alle tage | 0 » | plink

kein kommentar!