raum für notizen

freitagszen

14. Oktober 2011 - 23:00

engl auf zendura, 36. woche:

# alles

diese woche war einfach zu voll, voll mit arbeit. konzentrierter arbeit noch dazu. gleich zu anfang in der einarbeitungsphase in ein neues projekt, da wollte ich nicht allzu sehr schlampen. und da ist mir die lyrik einfach durchgegangen. hin und wieder war sie mir im kopf, lag auf der zunge sogar. aber dabei ist es (größtenteils) geblieben.

und jetzt ist es weg. so ist das eben. lyrik ist flüchtig.

dichten | 0 » | plink

kein kommentar!