raum für notizen

26. Februar 2003 - 14:00

die mundwinkel sind zerfetzt von diesen blöden löffeln die einem beim zahnarzt ununterbrochen ins maul geschoben werden. wieviel anläufe haben die eigentlich gestern gebraucht, um einen vernünftigen abdruck zustandezubringen? die zunge reibt sich wund an dem groben provisorium, um es zu glätten vielleicht, auf jeden fall automatisch. kann die betäubung eigentlich auf die lymphknoten schlagen? oder habe ich wieder die ganze nacht zugebissen?

und geknurrt vielleicht?

x-blogs | 0 » | plink

kein kommentar!