raum für notizen

25. Mai 2003 - 23:30

und bücher gekauft hab ich natürlich, schön gemachte bücher, da wird ich wohl nie daran vorbeikommmen. hatte ich eben schon wieder ganz verdrängt. wann, um himmels willen, soll ich die lesen?

der unikram wird gleich nur noch eben ausgedruck. morgen, morgen, nur nicht heute.

ich denke über pathos nach. und MEMORY, aus gegebenem anlaß. wie wird es klar? und was? welche art von ‘kargheit’? nur das nötigste also. überleben? oder vielleicht wie musik, diese seltenen, transparanten aufnahmen, daß man meint hineingreifen zu können, die schwingungen der saiten zu sehen. farbige linien auf schwarzem grund?

ich weiß es nicht.

x-blogs | 0 » | plink

kein kommentar!


Notice: Undefined variable: user_ID in /www/htdocs/v114393/wpmu/wp-content/themes/engl/comments.php on line 65