raum für notizen

04. Juni 2003 - 22:30

die uni war heute fürchterlich langweilig, trotz wiener moderne. schnitzlers männer- und frauenweltbild. nicht unkomisch, aber wozu? ob das die ersten vorboten sind, eine art abgesang, auf meine abnehmenden aussichten?

dann in praller mittagshitze fünfmal vollbepackt zum papiercontainer gelatscht. hinten ein rucksack, vorne einer, stoffbeutel in beiden händen. das ist besser als sauna. und die wohnung lichtet sich. aber nein, ich bin noch nicht fertig, noch lange nicht. schon hab ich wieder altpapier zusammengehäuft, nutzlose bücher aus irgendwelchen ecken geklaubt und was weiß ich noch alles. nur fertig bin ich noch nicht, noch lange nicht. das ganze werkzeug ist noch dran, die klamotten, der wäscheschrank. jaja. eine woche hab ich noch, dann ist sperrmülltermin. endlich!!!

booklooker ist übrigens ein guter tip, um überflüssige bücher loszuwerden. wollt ich nur mal sagen, für alle, die nicht so auf amazon stehen.

und aus dem fotologquark, von wegen bezahlen für die goldene kamera halt ich mich erstmal raus. ob 5$ viel oder nicht viel sind, ich hab mein maues halbes jahr, bis die vhs wieder anfängt, da weiß ich eh erstmal nicht, wie über die runden kommen. ein bild pro tag reicht durchaus. mal sehen ob und wie ich angemotzt werde für mein kameraloses dasein. (ob man sich die bilder von ein paar tagen aufsparen kann, um dann alle auf einmal … ;-)

x-blogs | 0 » | plink

kein kommentar!