raum für notizen

24. Dezember 2003 - 21:00

okay, schwein gehabt!

daß ich in einer 50er-jahre-wohnung wohne, hier also auch mit 50er-jahre-technik lebe, außer der neuen heizung vielleicht, war mir ja klar. daß die ganzen strippen morsch und tatsächlich noch textilummantelt sind, wußte ich auch. wie oft habe ich die ‘erde’ gesucht, beim anbringen von lampen, ersetzen von steckdosen und ähnlichem. daß aber der ganze olle kram auch brennen kann, hatte ich wohl vorsichtshalber verdrängt. nicht, daß ich es nicht gewußt hätte. nicht, daß ich nicht den geruch kennen würde. hatte ja in der früheren wohnung schon mal das vergnügen. da ist aber wenigstens gleich die sicherung rausgeflogen. hier nicht, warum auch immer. gebrannt hat es aber zum glück auch nicht, sondern die chose ist nur sauber durchgeschmort. das hat mir der elektriker, der gerade hier war, fein säuberlich erklärt. schuld war sage und schreibe der neue wasserkocher. ewig und drei tage denke ich darüber nach, ob ich nicht einfach beim guten alten kesel bleiben soll. dann schaff ich mir doch so ein ding an. und schon hat es gnadenlos die leitungen durch.

jetzt lebe ich also wieder mal provisorisch, aber immerhin mit heizung über ‘die tage’, wie der typ sich ausgedrückt hat. (ich hab zwar auch ‘meine tage’, aber die wird er doch wohl nicht gemeint haben?) bis sie mir danach vielleicht die ganzen wände aufhacken wollen, ‘zwischen den jahren’, wie es diesmal hieß. oder wie war das gemeint, was der typ mir da noch erklärt hat?

nein, ich finde die runderneuerung können sie sich sparen, bis ich hier irgendwann, bald mal ausziehen werde.

und über das ganze als lebensmetapher denke ich lieber nicht nach. irgendwas mit durchgeknallt vielleicht?

x-blogs | 0 » | plink

kein kommentar!