raum für notizen

wip – schnell

24. Dezember 2004 - 08:53

eben noch das exposé angegangen, der erste entwurf zumindest steht. klingt im moment gerade haargenau wie für einen groschenroman. typisch! “… auch Claas, der junge Assistenzarzt…” naja! ;-)
das muß dann schon noch anders werden, aber nicht gerade heute.
außerdem: erste ideen, wie es weitergehen kann. wie es weitergehen wird. :-)

unter tage | 0 » | plink
  • Tadeusz:
    24. Dezember 2004 - 9:15

    Was um alles in der Welt schreiben Sie da? Trivialliteratur als Auftragsarbeit? Für welche Zielgruppe? Ich wünsche Ihnen, dass es wenigstens die Kasse klingeln lässt. Die Namen der Protagonisten und die angedeuteten Inhalte klingen bedrückend genug. ;-)

  • engl:
    24. Dezember 2004 - 10:36

    *lol*
    ja, genauso klingt es. ich weiß. richtig trivial kann ich leider (vermutlich?) dann doch nicht. und eine echte auftragsarbeit ist es auch nicht. aber tatsächlich zielgruppenorientiert, von daher könnte es klappen. wenn nicht mit der kasse, dann doch wenigstens mit dem ruhm. ;-)