raum für notizen

31. Januar 2007 - 10:07

tatsächlich ganz von allein, ohne stundenlange weckerdudelei, gegen neun aufgewacht. um zehn dann schon bei der arbeit gewesen. also am schreibtisch gesessen, mit dem frühstückskaffee. so geht der tag und alles seinen gang. es geht gut, es ist alles in ordnung. könnte man meinen. kein wenn und kein aber. amen.

alle tage | 0 » | plink
  • engl:
    01. Februar 2007 - 2:00

    vordergründe und hintergründe. und die nächte natürlich. was aber wenn? ach, amen.

  • kid37:
    01. Februar 2007 - 6:10

    Allein von allein aufwachen ist die moderne Tristesse.

  • N.H.:
    01. Februar 2007 - 12:56

    schön!
    *freu*
    geistig schon schlafend, aber die siegessäule wollte gelesen werden, die berlinale geplant, partys, hund an diese und jene freundin abgeben… und eigentlich steht ja das websiteremake an… ob diese nacht endlich lang wird?