raum für notizen

O schreck

02. Februar 2007 - 08:36

der mobiltelefonprovider meines vertrauens (blubb!) hat sich vor kurzem schöne neue tarife ausgedacht. prima, dachte ich mir: keine grundgebühr, nur die gespräche werden abgebucht, trotzdem gibt es faire preise und die homezone natürlich. homezone ist fein. das mach ich doch glatt, wo ohnehin jetzt gerade mein vertrag abläuft. ich also gekündigt, vorsichtshalber, und dann in diesen blubberladen, weil das online-tarifwechselmenü die gewünschte option nicht aufführt.
der mann im laden knurrt ein wenig, als ich ihm meine absicht mitteile. zunächst er weist mich auf kündigungsfristen hin, anschließend auf die diversen schönen, neuen handys und sonstigen kram, den ich hinterhergeschmissen bekommen kann, wenn ich meinen bisherigen tarif um zwei jahre verlängere. das lohnt sich für mich aber nicht, da ich so gut wie nie telefoniere und noch zwei gut funktionierende mobiltelefone hier liegen habe. seit geraumer zeit denke ich bereits darüber nach, auf eine prepaid-karte umzusteigen. nur die liebgewonnene nummer und die hohen gesprächskosten haben mich bislang davon abgehalten. (letzteres ist natürlich blödsinn, rein rechnerisch, ich weiß.) aber nun gibt es ja eine überaus passende möglichkeit. wie angegossen sozusagen.
der mann im laden knurrt nochmal, als er feststellt, daß ich meine, was ich sage. es klingt wie: da gewinnen wir ja nix dran. das stimmt natürlich, das habe ich auch so berechnet. deshalb ja. der mann nimmt widerwillig meinen wunsch auf und erkundigt sich telefonisch nach den konditionen, die er ebenfalls online nicht finden kann. kostet 25 bereitstellung, knurrt der mann dann. müssen wir trotzdem nehmen. und das, obwohl ich schon seit 4 jahren kunde bin. doch das war der letzte versuch, mich umzustimmen.
25, das sind 2 1/2 monate gegen 24. ich bin zufrieden mit meinem provider.

alle tage | 0 » | plink

kein kommentar!