raum für notizen

02. April 2007 - 10:46

krank genug, um gegen neun erschöpft ins bett zu kriechen. dann aber wieder einigermaßen klar, also doch noch die letzten übersetzungskorrekturen für morgen eingearbeitet. und wo ich nun schonmal mit dem laptop dasitze. ach, das netz ist immer so nah. wie hab ich nur gelebt, so vor sieben, acht jahren?

alle tage | 0 » | plink
  • creezy:
    03. April 2007 - 10:23

    Oha, Gute und schnelle Besserung!

  • Georg:
    03. April 2007 - 10:33

    “ach, das netz ist immer so nah. wie hab ich nur gelebt, so vor sieben, acht jahren?”

    Das frage ich mich auch oft. Irgendwie ist es eine ganz neue Welt geworden. Und die, die das nicht sehen (wollen?), sollten mal nur ein paar Tage ohne Internet, Computer und Handy leben – kaum noch vorstellbar für mich.
    Es ist eine Sucht, ich gestehe, aber eine Sucht nach Kommunikation und Kreativität, denn das macht für mich das Internet aus.
    Jute Besserung auch von mir.

  • Claudia:
    05. April 2007 - 8:53

    Ich glaube, ich habe gestrickt. Oder gehäkelt.
    Irgendwas in der Richtung muss es gewesen sein.

    Aber auf keinen Fall, wenn ich krank war. Da habe ich nicht einmal in den Fernseher geschaut.
    (Jedenfalls nicht mit Fieber.)

    Gute Besserung!