raum für notizen

stromdemonstration

15. September 2010 - 23:25

irgendwie habe ich es geahnt. heute also bucht mein ehemaliger stromanbieter tatsächlich den endabrechnungsbetrag von meinem konto ab, obwohl ich die einzugsermächtigung bereits vor wochen widerrufen habe. eine bestätigung darüber liegt mir vor, hilft aber nix. was weg ist, ist weg. der vorgang erscheint mir zwar nicht wirklich legal, so auf den ersten blick. hilft aber auch nix, es dauert 6 bis 8 wochen, wenn ich die knete wiederhaben will. das lullt mir der blöde servicemann mir aufs band. während ich anderswo vorspreche, um um stundung eines ähnlichen betrages zu betteln, über den ich nun erst in der nächsten woche – vielleicht – verfügen werde. außenstände wären ausreichend vorhanden,  fällig wäre der betrag aber natürlich spätestens morgen. zum glück sind finanzbeamte durch die bank recht nett. netter zumindest als stromkonzernpersonal, womöglich auch etwas besser organisiert.

ach so: war da nicht was mit einer demo am samstag? das thema ist natürlich tendenziell ein klein wenig anders gewichtet. könnte mich aber dennoch reizen.

alle tage | 0 » | plink
  • Brita:
    19. September 2010 - 17:43

    Liebe Susanne,
    Du kannst das Geld zurückrufen – immer noch. Bis zu 6 Wochen nach der Abbuchung. In der Regel ist es innerhalb von 24 Stunden wieder auf Deinem Konto.

    Geh einfach zu Deiner Bank, oder such bei Deinem Online-Banking nach der Option “Rückgabe von Lastschriften” oder so ähnlich, mehr brauchst Du dann nicht zu tun.

    Du musst den Rückruf auch nicht begründen, Deine Bank hat sich dafür nicht zu interessieren. Falls sie aber doch fragen, dann erwähne den Widerruf der Einzugsermächtigung.
    Liebe Grüße aus Holland
    Brita

  • Ora Pilcher@Mikrowelle:
    16. Januar 2011 - 4:06

    Hey, schöner Artikel, der RSS Hyperlink funzt leider nicht, trotzdem top Seite!