raum für notizen

05. Dezember 2012 - 00:03

den ganzen tag mit der bleischwere des aufwachens herumgegeistert. überhaupt nur aufgestanden, weil da irgendwann die idee von der pfeilspitze in der kehle auftauchte. das paßt in den text und rettet mir die schöne idee von den heften zwischen den fremden büchern. bislang stand die auf der kippe, weil sie trotz aller bemühungen recht sinnfrei blieb. aber so geht es. wer keine stimme hat, schreibt in hefte. ganz einfach.

drei seiten von dreizehn. gekürzt und gestrichen. es wird.

unter tage | 0 » | plink

kein kommentar!