raum für notizen

bonding (108)

27. April 2020 - 22:29

das ist seltsam, das buch ist weit weg. ganz schnell ging das, kaum mehr als eine woche. spätestens als ich es de facto vertraulich in ein paar ausgewählte leser*innenhände gegeben hatte, da war es dann auch wirklich weg. aus dem hirn, aus dem herzen sogar. das klingt schlimm, aber das ist gut.

auch an die agentur ist das manuskript inzwischen gegangen, das kratzt und juckt ein wenig im himntergrund. doch auch das ist noch nicht dran, jetzt gerade. überhaupt gar noch nicht.

stattdessen arbeite ich viel, wie immer, im brotberuf und im freiberuf, und beides zu hause derzeit. exakt an dem platz, an dem ich über jahre an diesem buch gesessen habe. seltam auch, dass ich mir in dieser lage gerade gar nicht mehr vorstellen kann, wie ich das schreiben eigentlich geschafft habe. all die zeit. heute habe ich fast zehn stunden in all dem anderen zeug gewühlt, und zwar nicht zu schlecht.

also wann denn bloß?

alle tage | 0 » | plink

kein kommentar!