raum für notizen

seasonal greetings

22. Februar 2021 - 23:54

es ist so großartig, dieses motorrad. über drei monate hat es draußen gestanden, still auf der stelle. vor einer woche noch war es sauber eingeschneit. vorbereitet hatte ich, wie so oft, nicht viel. manchmal tue ich das, aber meistens merke ich nicht rechtzeitig, wann die pause kommt. ich denke, dass ich sicher bald wieder fahren will und werde oder muss. also lasse ich die batterie einfach drin, und genau da bleibt sie dann. egal, was kommt. das ding ist ja kein spielzeug für mich, es ist mein fahrzeug. ich decke es meistens auch nicht ab, obwohl ich eine passende plane durchaus besitze. einfach weil es dazu zu nass ist und nie richtig trocknet. das soll man nicht, ein nasses motorrad einpacken.

aber es ist großartig, dieses motorrad. heute gegen mittag, als ich spontan davorstand, die zündung eingeschaltet und auf den knopf gedrückt habe. da lief die kiste innerhalb von vielleicht zehn sekunden. ein wenig hat sie aus dem rechten auspuff geraucht, das ist nicht fremd. aber nach einer weile tuckerte sie sanft und regelmäßig vor sich hin, als hätte ich sie gestern erst ausgeschaltet. dabei ist sie schon 35 in diesem jahr, ein echt altes mädchen. aber alles läuft. das licht geht, vorne, hinten, blinker und bremslicht, nachdem ich das zündschloss ein wenig mit graphitpulver behandelt hatte. bremse und kupplungshebel sind leichtgängig, wie immer. das wundert mich am meisten. an gasgriff und schalthebel zweifle ich nicht, auch wenn ich die wenig testen konnte. luft werde ich morgen prüfen und nachladen, falls nötig. wenn ich mich dann draufsetze und losfahre.

wer hätte das gedacht vor einer woche? es ist früh in diesem jahr, so früh wie selten. in berlin war es oft spät, viel später als früher in wuppertal. da saß ich oft zu karneval schon im sattel. aber hier, anfangs ging es oft weit ins jahr hinein. und irgendwie hatte ich mich daran gewöhnt.

2021 jetzt also schon im februar. die erste fahrt im jahr ist jedesmal voller zweifel. zweifel an mir, nicht an der maschine. doch das dauert nicht, dann kommt die freude. immer.

alle tage | 0 » | plink

kein kommentar!


Notice: Undefined variable: user_ID in /www/htdocs/v114393/wpmu/wp-content/themes/engl/comments.php on line 65