raum für notizen

geschmacklos

22. Juli 2022 - 23:45

kopfschmerzen, diesmal von rechts unter dem auge hoch zur stirn. mal was neues, na gut. im großen und ganzen wird es besser, denke ich. langsam. sicher bin ich nicht, denn ich bewege mich kaum unter leuten dieser tage, nehme mir nichts vor. ich bin krank, außer einkaufen, müll runterbringen, dies wasch- oder spülmaschine bedienen und internet lesen gibt es nicht viel. ich esse und trinke und glotze. ich schlafe, und das nicht mehr so schlecht, seit ich wieder etwas besser atmen kann udn nicht mehr immerzu husten muss. ich schwitze, aber das ist das wetter. es ist nicht mehr so heiß, aber es ist schwül.

mein hirn funktioniert so zusammenhangsslos wie mein geruchs- und geschmacksinn. der ist zwar wieder da, aber wenn zu viele eindrücke auf einmal wirken, dann gibt das noch kein schönes ergebnis. es könnte aber sein, dass sich unterschwellig ein recht eigenartiger grundgeschmack in meinen schädelhöhlen eingenistet hat. anders als bei einer erkältung, viel subtiler, aber dennoch vorhanden. das iat nicht sehr geschmackvoll und sehr irritierend.

eigentlich sollte ich viel lesen, jetzt ist die zeit. ich will lesen, aber lesen fällt mir schwer. ich überfliege die zeitung, die immer nur am freitag und samstag in meinem postkasten landet. das überfordert mich fast. ich muss die lesebrille aufsetzen, damit sehe ich sonst nicht besonders viel, und blättern und so, die zeilen finden. seltsamerweise ist es mir so gut wie unmöglich, das länger als vielleicht eine halbe stunde zu tun. danach geht alles durcheinander.

ukuele spielen dagegen geht. nicht schön, und ganz bestimmt mache ich derzeit keine fortschritte. aber da ist klang oder missklang, da ist bewegung, rhythmus und spiel. alles nicht so wichtig, wie ich immer alles so wichtig finde. vielleicht ist ja, im gegenteil, alles egal. sowas von egal.

alle tage | 0 » | plink

kein kommentar!


Notice: Undefined variable: user_ID in /www/htdocs/v114393/wpmu/wp-content/themes/engl/comments.php on line 65