raum für notizen

leiden, leider

28. Dezember 2022 - 00:15

das wetter ist gnädig und mild. das fenster im bad steht seit tagen auf kipp, um die kunstharzlackierung ausdämpfen zu lassen. dennoch bleibt es innen etwa achtzehn grad, das ist grandios. außerdem ist es gar nicht so schlimm, diese farben heute sind ja ganz anders aufgestellt als früher die. das elend stinkende zeug, mit dem ich in der lehre arbeiten musste. auf nitrobasis, das geht deutlich spürbar ans gehirn. heute ist scheinbar alles mögliche auf wasserbasis zu haben. sogar diese schlimme farbe, die nach der versiegelung, ebenfalls auf wasserbasis, tatsächlich abrieb-, schlag- und wasserfest ist. irgendwie irre. damit könnte man sogar die wanne von innen streichen. das hab ich aber nicht, dazu muss das zeug dann doch eine ganze woche aushärten. außerdem war das gar nicht nötig, es ging nur darum, das langweilige weiß der überaus langweiligen, recht minderwertigen billigwanne loszuwerden. und die wild durcheinander verlegten matten und glänzenden kacheln beim waschbecken.

jetzt geht es, finde ich.

was nicht so ging war die tatsache, dass gleich nach dem ersten tag meine hände nicht mehr mitmachen wollen. beide geschwollen, links das zeigefinger-, rechts das daumengrundgelenk. beide geschwollen und heiß, pochend. rheuma würde ich sagen. wenn nicht die grundannahme dagegenstünde, die besagt, dass rheuma nicht als reaktion auf irgendwelche äußere aktivitäten auftritt. weil es ja autoimmun ist, sich also selbst aus dem inneren befeuert. keine ahnung, und es half ja auch nicht. stattdessen schmerzmittel der kräftigsten art. so ein bad kann unmöglich unfertig bleiben, denn dann kann man es ja nicht benutzen. schon gar die badewanne, die brauche ich. immer.

leider folgt das mit den farben und dem streichen häufig einem strengen plan, der trockenzeiten und ähnliches beinhaltet. leider bin ich auch in sachen streichen, also lack streichen im besonderen, so überhaupt gar nicht gut, dass ich auch noch fehler mache, die mich einen ganzen tag zusätzlich kosten. und das ohne zwei voll funktionierende hände, von dem linken knie und beiden hüften ganz zu schweigen. aber das war eher wegen den acrylkanten am boden, die ich vor alle dem streichen auch noch schnell gemacht hatte. da ist dann nach nur drei tagen der ganze alte körper unbeweglich und steif und vollständig verschmerzt. und darf nicht ins wasser, weil die wanne noch nicht fertig gestrichen und getrocknet ist. ach.

inzwischen ist aber alles gut. ich muss ein wenig nacharbeiten, hier und da, leider wieder an der wanne, am oberen rand. da hat nicht alles funktioniert, das mache ich nächstes jahr. und eine neue silikonkante zur wandseite, das muss. davor graust es mir jetzt schon. acryl ist so viel einfacher, gehört aber eben nicht in den duschbereich, leider.

auch die hände werden wieder. sind schon fast so gut wie dings.

alle tage | 0 » | plink

kein kommentar!


Notice: Undefined variable: user_ID in /www/htdocs/v114393/wpmu/wp-content/themes/engl/comments.php on line 65