am anfang war das wort eine mischung aus wahrnehmung und klang

kirchenglocken und krähen

es ist sonntag. ich bin früh aufgewacht, sehr früh, für meine verhältnisse. zwei- oder dreimal habe ich mich erfolgreich bemüht, doch noch einmal ein bisschen weiterzuschlafen. was mir tatsächlich gelungen ist und mir ein paar absurde kurzträume, dicht unter der oberfläche beschehrt hat. einer davon ging über erbsen, alles andere habe ich vergessen. dosenerbsen!

jetzt: balkonkaffee. kurz nach neun war es dafür fast noch ein wenig kalt, aber jetzt geht es. bloggen und nebenbei läuft eine der sonntäglichen literaturkritiksendungen. meine liebste eigentlich, die aus der schweiz, auch wenn sie gelegentlich, so auch heute, mit der heidenreich stattfindet. so möchte ich nicht werden, wenn ich alt bin. aber so war ich schließlich nie, so wütend und selbstbezogen. das ist keine gute kombination. ich will am ende offen sein, also immer offener werden, bis tief in den ältesten schmerz dieser welt. wahrheit ist nicht realität, sondern die auslassung jeglicher verklärtheit und erklärung. und sei es um das ziel einer weisheit. um weisheit geht es nicht.

auch im hintergrund: kirchenglocken und krähen, das balltreten vom fußballplatz, ab und an der wind in den bäumen. berlin riecht nach linden, das ist so unvermeidlich wie widerlich. ganz berlin im sommer, auch mein balkon. ich mag das nicht, im gegenteil. das lindengeprotze ist ein fluchtgrund.

was ich liebe; die vielen besuche an meiner balkonfront. die pflanzen, die jetzt mit dem blühen beginnen, ziehen eine unzahl an insektengästen an. die ich begrüße und betrachte, und die sich für mich nicht interessieren. auch das ist begegnung, mir gefällt das.

später, ganz bald eigentlich, muss ich arbeiten. nicht schreiben, dazu werde ich nicht kommen, bevor ich mitte nächster woche in die schreibzeit reise. endlich! stattdessen werde ich das übelste und langwierigste zu tun haben, das an meinen übersetzungen klebt. dokumenterstellung von fast fünfzig seiten, am heiligen sonntag.

Schreibe einen Kommentar

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner